Friedensgebet zum 11. September

Die Terroranschläge des 11. September 2001 haben die Welt verändert. Die menschenverachtende Wirkung des Terrorismus wurde in bisher nie da gewesener Intensität sichtbar. Zugleich wurden Religionen in den Kontext von Terror gestellt was in der Öffentlichkeit z.T. zu großen undifferen­zierten Misstrauen geführt hat.

Die Religionsgemeinschaften Hannovers werden anlässlich des 10. Jahrestages dieser Ereignisse ein Zeichen für den Frieden, Versöhnung und Dialog setzen. Dazu werden Vertreterinnen und Vertreter von Religionsgemeinschaften, die im Forum der Religionen vertreten sind, vor dem Rathaus, d.h. in aller Öffentlichkeit, in einer Gedenkstunde Gebete und Gedanken zum Frieden, zur Versöhnung und zum Dialog vortragen.

 

Gebete und Gedanken zum Frieden
Friedensgebet der Religionen zum 11. September 2011

Ort: Trammplatz, Neues Rathaus, Hannover

Zeit: Sonntag, 11. September 2011, 15 Uhr

Veranstalter: Rat der Religionen und Haus der Religionen.

 

Die Texte zum 11.9. finden Sie rechts auf der Seite, einen Bericht auf H1 finden Sie hier.