Herzlich willkommen im Haus der Religionen

In Deutschlands erstem Haus der Religionen freuen sich Christen, Juden, Muslime, Hindus, Buddhisten, Bahai, Aleviten, Eziden und Humanisten darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Sie sind in guter Gesellschaft: Mehr als 5.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen in jedem Jahr die Angebote des gemeinnützigen Zentrums für interreligiöse und interkulturelle Bildung in Hannover.

Unser pädagogisches Team begleitet Sie bei allen Führungen, Vorträgen, Fortbildungen, Workshops und bei vielen anderen Begegnungen mit den Religionen.

Aktuell:

Stellungnahme des Rates der Religionen zum Anschlag in Hanau

Der Rat der Religionen Hannover trauert um die Opfer von Hanau.

Nach allem, was bisher bekannt ist, ist die Tat das Resultat einer menschenverachtenden, rechtsextremistischen Gesinnung. Seit einiger Zeit beobachten wir, wie sich das Gift einer solchen Gesinnung immer weiter ausbreitet. Dem müssen wir uns als deutsche Zivilgesellschaft und als deutscher Staat noch stärker entgegenstellen als dies bisher der Fall war. Das Internet und die politischen Debatten dürfen nicht zur Bühne von Hass, Diffamierung, Hetze und Gewalt werden (und Kinderbücher, wie jüngst, schon gar nicht). Wir brauchen klare Regeln gegen Hetze und Ausgrenzung.

Wir rufen alle Menschen guten Willens dazu auf, sich dem Terror und denen, die ihm den Boden bereiten, gemeinsam entgegenzustellen und an der Kundgebung des Bündnisses „Bunt statt braun“ teilzunehmen, die am Freitag, dem 21. Februar um 18:00 Uhr an der Marktkirche beginnen wird.

In Gedanken sind wir bei den Opfern und Hinterbliebenen.

Für den Rat der Religionen
Dr. Hamideh Mohagheghi, Thomas Höflich

Den Aufruf zur Kundgebung finden Sie hier.

 

Das halten die Besucher vom Haus der Religionen:

„Ein bundesweit einmaliges Projekt des interreligiösen Dialogs“
(Hannoversche Allgemeine Zeitung)

„Fast schon eine Sensation“
(Neue Presse)

„Das Haus der Religionen setzt auf Toleranz für Vielfalt, nicht auf Einheitsbrei.“
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Zuletzt geändert: 20.02.2020 - 18:09